Psidium guajava L.

Die Guave oder Goiaba auf portugiesisch stammt aus Süd-Mexico und Zentralamerika und wird heute in vielen tropischen Zonen der Welt angepflanzt, vor allem in Brasilien und Indien. Aufgrund ihrer Verbreitung, ist die Frucht mit verschiedenen Namen bekannt: goiaba (Portugiesisch), guayabo oder guayavo (Spanisch).

Dank ihrem aromatischen und erfrischenden Geschmack, ist die Goiaba eine der wichtigsten Zutaten der Eis-, Saft- und Fruchtfleischindustrie Brasiliens. Die Goiaba verbindet beliebte sensorische Qualitäten mit exzellenten Ernährungseigenschaften. Sie kann sehr hohe Anteile an Vitamin C enthalten: bis 1.044 mg/100g Fruchtfleisch, je nach der Fruchtsorte, dem Ort des Anbaus und der Behandlung. Durchschnittlich rechnet man aber mit 200-300 mg/100 g bei Früchten von guter Qualität. Sie enthält auch gute Anteile an Vitamin A und Lycopin, ein Carotinoid mit starkem antioxidativen Potenzial.

Die Goiaba hat die Eigenschaften, als "Super Food" bezeichnet zu werden (sehr hoher Vitamin C Gehalt, guter Anteil weiterer Vitamine, wichtige antioxidative Wirkstoffe wie Lycopin).

Wichtigste chemische und physikalische Werte und Nährwerte pro 100g

Information zu den Nährwerten

Werte für 100g NRV* %
Energie 31 Kcal - 333 kJ
Eiweiß 0,3 g
Kohlenhydrate 6,5 g
Fett 0,2 g
Vitamin C 200,0 mg - 333% RDA
Lycopin 1,400 mg - 117 RE
ORAC 600 µmol TE

Chemisch-physikalischen Eigenschaften

Werte für 100g
Gesamtfeststoffe 10 g
Lösliche Feststoffe 8 °Brix
Säure (Zitronensäure) 0,5 g

* NRV = Nährstoffbezugswerte